Auch Spaß MUSS sein - der Ernst des (Catering-)Lebens

InTeam
InTeam

Darf Arbeit Spaß machen? Frei macht sie ja bekanntlich nicht immer...

 

Wir sagen: Unbedingt.

 

Für uns Täter gibt es eigentlich nichts Schöneres als mit schmerzenden Füßen den Tat:Ort zu verlassen und zu wissen: Das war ein wirklich toller Event. Zufriedene Kunden, ein erschöpftes aber gut gelauntes Team und die Gewissheit, dass sich der Einsatz gelohnt hat. 

 

Wie sieht der Weg von der Anfrage bis zum Abschlussdrink nach getaner Arbeit eigentlich aus?

 

Nun, wir bekommen (hoffentlich) eine Anfrage - via Mail, Telefon oder zunehmend auch über unsere Homepage. Oder aber wir selbst bringen den Kunden auf die Idee, dass wir eben eine solche für seine Veranstaltung wären.

 

Dann setzen wir uns zusammen und überlegen, was das ganz Besondere sein könnte. Der Unterschied zwischen einem Tat:Motiv Event zu einem klassischen "Catering von der Stange". Vielen Ideen erblicken das Licht, viele verschwinden wieder im Dunklen. Die, die bleiben, überprüfen wir dann auf Machbarkeit.

 

Und das eigentlich immer direkt vor Ort, am besten mit unseren Kunden.

 

Von Anfang an natürlich immer in dem Bewußtsein, dass selbst das kreativste Konzept an budgetäre Vorgaben geknüpft ist. Von einem "...hätten wir wirklich gerne mit Euch gemacht aber..." können selbst wir nicht leben - und unser Team schon gar nicht...

 

Ein wenig egoistisch sind wir also schon. Erst wenn wir das Gefühl haben, dass ein Catering auch uns Tätern Spaß macht, sind wir auf dem richtigen Weg. Egal ob es um die Zusammenstellung der Speisen geht, das Rahmenprogramm für die Kleinsten oder aber um eine tolle Ausstattung - die Kombination macht´s aus und stellt sicher, dass sich wirklich alle wohlfühlen.

 

Was nützen uns die kreativsten Hauptspeisen wenn die Oma bei der Hochzeit verloren vor dem Buffet steht und auf der verzweifelten Suche nach einem Gericht ist, dass sie zum einen kennt & zum anderen auch essen kann und will?

 

Diese Herausforderungen gemeinsam mit höchsten Qualitäts- & Hygienestandards unter einen Hut zu bringen sehen wir als unsere Aufgabe und durch unsere loyalen & sympathischen Kunden sowie unsere Täter, auf die wir sehr stolz sind, wird es sie zu dem, was sie für uns ist: Der tollste Job der Welt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0