Kürbiswoche mal anders

Wir starten für euch in die Kürbisrezeptetestwoche!

 

Kürbisschmarren
Kürbisschmarren

Samstag: Kürbiskaiserschmarren

(für ca. 4 Personen)

Was ihr dafür benötigt:
1EL Sonnenblumenöl für die Pfanne
6 Eier, 1 TL Salz
300g Mehl
300g Kürbismarmelade
300ml Milch oder Mineralwasser
Bei Bedarf 1 EL Nüsse und Rosinen
Staubzucker zum Bestreuen
10 große Äpfelund Zimt für das Apfelmus

 

Zubereitung:
Eier trennen und Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Alle restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Anschließend den Schnee unter die restliche Masse unterheben und in eine ölbefettete Pfanne auf mittlerer Hitze eingießen. Nachdem die untere Seite Farbe bekommen hat kann die Masse vorsichtig gewendet und in kleinere Stücke geteilt werden. Während der Schmarren in der Pfanne schön langsam fertig wird können die Äpfel geschält  und in kleine Stücke geschnitten werden. Mit einem Schuss Wasser und ein bisschen Zimt werden die Äpfel dann in einem Topf gedünstet und wer möchte kann sie auch mit einem Stabmixer pürieren. Kaiserschmarren mit Staubzucker bestreuen und gemeinsam mit dem Apfelmus servieren.

 

Mahlzeit!

Kürbisaufstrichbrot
Kürbisaufstrich

Freitag: Kürbisaufstrich (für ca. 4 Personen)

Was ihr dafür benötigt:
1 kleine Kartoffel
600g Kürbis
1 Birne
1 Zwiebel
1/2 Zitrone
Balsamico Bianco
Sesam, Kürbiskerne, Schnittlauch
 

Zubereitung:
Kartoffel und Kürbis waschen, schälen, klein schneiden und mit etwas Wasser weich kochen. Währenddessen kann die Zwiebel und die Birne geschnitten werden.  Zwiebel gemeinsam mit der Birne anbraten und mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen. Weichgekochten Kürbis gemeinsam mit dem Birnenzwiebelgemisch mit Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Pürierstab mixen. Anschließend Sesam und Kürbiskerne beigeben.
Der Aufstrich kann nun auf einem Brot mit fein geschnittenem Schnittlauch und Kürbiskernen serviert werden. Mahlzeit!
 
Tipp: Um auch Eiweiß beim Rezept zu beachten kann zusätzlich noch 100g Topfen in die Aufstrichmasse untergerührt werden.

Kürbismarmelade
Kürbismarmelade

Donnerstag: Herbstliche Kürbis- Apfelmarmelade
Was ihr dafür benötigt:
500g Hokkaido Kürbis
500g  geschälte Äpfel oder Birnen
1 Zitrone, Ingwer,Zimt
150 ml Apfelsaft
500g Gelierzucker 2:1
Rum

leere Gläser zum befüllen
 
Zubereitung:
Äpfel und Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden. Zitronensaft hinzufügen damit die Äpfel nicht braun werden und mit Apfelsaft, geriebener Ingwer, Zimt und Rum aufkochen bis die Äpfel und der Kürbis weich ist. Gelierzucker hinzugeben und mit dem Mixstab pürieren.

Anschließend noch ca. 5 Minuten mit dem Zucker aufkochen. Nachdem die Gelierprobe durchgeführt wurde kann die Marmelade in die Gläser abgefüllt werden. Nach dem Füllen Gläser sofort verschließen und auf einem feuchten Tuch auf den Kopf stellen. Nachdem die Gläser abgekühlt sind können sie wieder umgedreht werden . Jetzt kann die Marmelade probiert  werden.

 

Mit einem Brot mit Kürbismarmelade beginnt ein guter Morgen! ;-)

Salat mit Kürbispuffer
Kürbispuffer

Mittwoch: Salat mit Kürbispuffer

(für ca. 4 Personen)

Was ihr dafür benötigt:

600g Hokkaido-Kürbis

200g Zucchini

4 Eier

80g glattes Mehl

Petersilie, Schnittlach, Schafkäse

Salz, Pfeffer, Kürbiskerne

Blattsalat, Essig und Öl

 

Zubereitung:

Das heutige Gericht ist schnell gemacht und sehr einfach in der Zubereitung: Kürbis und Zucchini fein raspeln. Alle anderen Zutaten beigeben und gut vermischen. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl Puffer formen und herausbraten. 

 

Tipp: Wer besonders schöne Laibchen formen möchte kann große Keksausstecher zur Hilfe nehmen!

 

Viel Spaß und lasst es euch schmecken!

 

Kürbisstrudel
Kürbisstrudel

Dienstag: Kürbisstrudel

(für ca. 4 Personen)

Was ihr dafür benötigt:

200g Hokkaido-Kürbis

1/2 Zwiebel, 1/2 Paprika, 1/2 Zucchini
Pinienkerne
½ Pkg. Schafkäse
300g faschiertes Fleisch
1 Strudelteig, 1 Ei
Basilikum, Oregano, Salz, Pfeffer
Grüner Salat (Essig, Öl)

 

Zubereitung:

Klein geschnittene Zwiebelstücke  gemeinsam mit geschnittenem Gemüse in der Pfanne anbraten. Fleisch anbraten bis es durch ist. Anschließend Gemüse, Pinienkerne  und Fleisch mit Basilikum, Oregano, Salz und Pfeffer würzen und ein wenig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Schafkäse in kleine Würfel schneiden. Strudelteig ausrollen und mit dem Gemüse-Fleischmix und Schafkäse füllen und schließen. Anschließend mit Ei bestreichen und bei 180° Grad im Rohr  ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.
Während der Strudel im Rohr ist kann der Salat gewaschen und mit Essig und Kürbiskernöl mariniert werden.

 

Dieses Gericht ist schnell in der Zubereitung und chmeckt sehr gut.
Unser Tipp für Vegetarier: Anstelle des faschierten Fleischs macht sich auch Spinat sehr gut.

Kürbissuppe
Kürbissuppe

Montag: Kürbissuppe (für ca. 4 Personen)

Was ihr dafür benötigt:

2EL Olivenöl, Kürbiskerne
150g Karotten klein geschnitten
500g Hokkaidokürbis klein geschnitten
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 Lorbeerblätter
Frischer Ingwer, etwas Kümmel gemahlen
Pfeffer, Salz,1 Prise Zimt gemahlen

frische Petersilie
80g rote Linsen
1l Gemüsebrühe, Saft von 1 Orange

 

Zubereitung:

Einen Topf erhitzen, Öl beigeben und den kein geschnittenen Zwiebel anglasen. Dann die restlichen Zutaten der Reihe nach beigeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Suppe etwa 15-20 Minuten köcheln lassen und anschließend die Suppe mit einem Mixstab pürieren. Zum Schluss Saft der Orange unterrühren und mit gehackter Petersilie verfeinern. Mit Kürbiskernen, Kürbiskernöl und einem Tupfen Sauerrahm servieren.

 

Zusätzlicher Tipp fürs Auge und den Magen:

Selbstgemachte Blätterteigstangerl mit Sesam und Kürbiskernen.
Wer keine Zeit hat Blätterteig selber zu machen kann ein fertiger Teig verwendet werden. Teig ausrollen, mit einem Ei bestreichen. Anschließend mit Sesam, Salz und Kürbiskernen bestreuen  und in  Streifen oder Quadrate  schneiden. Im Rohr bei  200° ca. 5-10 Minuten goldbraun backen und gemeinsam mit der Suppe servieren.

 

Gutes gelingen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    charlotte (Dienstag, 24 September 2013)

    Endlich einmal etwas andere Kürbisrezepte!
    Bin ganz begeistert von Kürbisaufstrich und -apfelmarmelade!
    Die Marmelade habe ich zu Wild serviert - einfach köstlich!

  • #2

    Marisa (Donnerstag, 26 September 2013 13:22)

    Wir freuen uns natürlich sehr wenn euch unsere Rezeptideen gefallen! Der Kreativität sind beim Kochen keine Grenzen gesetzt!