Heuer gelingt das Fasten!

Wasser
Unser Lebenselixier Wasser

Habt ihr auch schon unzählige Fastenkuren ausprobiert und seid immer wieder daran gescheitert den inneren Schweinehund zu überlisten. Habt ihr euch nicht auch schon einmal vorgenommen in der Fastenzeit auf Alkohol, Zigaretten, Schokolade, Fernseher oder sonstige Genussmittel zu verzichten und bemerkt dass 40 Tage sehr lang sein können?

 

Gestern am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen - 40 Tage Fasten. Für jene die sich selbst auf die Probe stellen möchten haben wir ein paar Tipps vorbereitet wie ihr es schafft die Zeit bis Ostern durchzuhalten. Meist ist das Fasten das Streben nach einem gesünderen Leben - warum also nur Verzicht in die 40 Tage einbauen. Zusätzlich könnte man sich doch auch vornehmen täglich 30 Minuten an der frischen Luft spazieren zu gehen oder mehr Wasser zu trinken.

 

1) Beobachtet eure Gewohnheiten

Ist die tägliche Schokolade oder Süßspeise schon Gewohnheit nach dem Essen. Dienst die Zigarette der kurzen Pause oder Belohnung von der Arbeit? Wird jedes Mal in Gesellschaft ein Glas Wein bestellt? Diese Gewohnheiten passieren schon automatisch und es dauert eine Zeit bis sich der Körper daran gewöhnt auf diese zu verzichten.

 

2) Erreichbare Ziele setzten

Verzichtet in der Fastenzeit auf schlechte Gewohnheiten und ersetzt Sie durch gesunde und positive Gewohnheiten. Notiert euch welches Obst und Gemüse ihr anstelle der Süßigkeit essen möchtet bzw. welche Aktivität ihr anstelle der täglichen Zigarette einplanen möchtet. Vernichtet oder verschenkt alle Verführungen die Zuhause zu finden sind und füllt den Kühlschrank mit gesunden Köstlichkeiten. Schreibt die Ziele auf und macht einen Vertrag mit euch selbst. "Ich verzichte die nächsten 40 Tage auf Alkohol/Schokolade etc." und nicht "Ich werde die nächsten 40 Tage auf Alkohol/Schokolade etc. verzichten". Wenn ihr in Zukunftsform formuliert dann ist es nicht eindeutig für euren Kopf dass Ihr die Sache durchziehen möchtet.

 

3) Gesunden Ersatz für den Verzicht suchen

Um den Verzicht unserem Körper am Anfang nicht allzu schwer zu machen empfehle ich dass statt der täglichen Schokolade oder dem Glas Wein ein Ersatz gesucht wird der Freude bereitet. Probiert jeden Tag ein neues Obst oder knackiges Gemüse aus. Spaziert anstelle der Zigarettenpause in der Natur oder trinkt ein großes Glas Wasser.

 

4) Freunde und Verwandte zum mitmachen motivieren

Motiviert Freunde, Verwandte oder Arbeitskollegen zum Mitmachen - gemeinsam ist es bestimmt leichter!

 

5) Belohnung

Ja, ihr dürft euch mit Gesundem oder etwas das euch Freude bereitet belohnen wenn ihr eure Ziele erreicht habt! Nur mit Verzicht wird der Erfolg schnell ausbleiben und das Durchhaltevermögen schwinden.

 

 

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Verzichten!

 

 

 

(P.S. Heilfasten ist ein anderes Thema - solltet ihr es einmal ausprobieren wollen empfehle ich einen Fachmann hinzuzuziehen der euch während des Fastens betreut).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0